Imagefit 3D

 

Imagefit, schrittweise

 

Die Ausrichtung eines Rasterbildes auf vorhandene Passpunkte ist recht einfach.
IMAGEFIT benutzt AutoCAD-Linien zur Anpassung des Rasterbilds in die vorhandene Zeichnung.

 

Die Arbeitsschritte sind für 2D- und 3D-Einpassung gleich.

 

Arbeitsschritte:

- Bild in die Zeichnung einfügen
- Paßpunktlinien zeichnen
- Bild mit Imagefit einpassen

 

 

 

Schritt 1:

Bild in die Zeichnung einfügen

Fügen Sie das Rasterbild in Ihre aktuelle Zeichung ein und positionieren es etwas ausserhalb des Zielbereichs.

Zeichnen Sie AutoCAD Linien von den Punkten des vorläufig eingefügten Rasterbildes zu den korrespondierenden Punkten der AutoCAD-Zeichnung.

Anmerkung:
Linien immer vom Bildpunkt zum Zielpunkt zeichnen


Zur Transformation (Bestimmung des neuen Einfügepunkes, der Drehung und Größe ) des Rasterbildes auf die Zeichnung sind mindestens drei Übertragungslinien erforderlich.

 

Schritt 2:

Paßpunktlinien zeichnen


Schritt 3:
Bild mit Imagefit einpassen

Geben Sie jetzt den Befehl: Ifit oder ifit-3D ein um die Transformationsparameter zu berechnen und die Einpassung durchzuführen

 

Im Dialog Imagefit oder Imagefit3D

Wählen Sie auf die Anfrage "Bild wählen" das Rasterbild
Wählen Sie auf die Anfrage "Linien Wählen" die Passlinien.

IMAGEFIT berechnet aus den Übertragungslinien die Transformationsparameter und verschiebt, skaliert und und dreht das Rasterbild in die durch die Linien bestimmte Position:

( Durchführen - Knopf im Dialog )



Möglicherweise überdeckt das Rasterbild nach dem Einpassen die Vektorzeichnung.
Mit den Befehlen NV und NH kann die Anzeigereihenfolge beliebig geändert werden.

 

Wenn Sie eine 3D-Einpassung durchgeführt haben, können Sie im Anschluß mit dem Befehl: ifit-3d-sv in die Bildperspektive schalten


 © EDO-Software 2006