Imagefit 3D

 

Imagefit 2D : Worldfiles

 

Zum Datentransfer mit GIS-Programmen wird für die Defitintion der Orientierungslage eines Rasterbildes häufig das "ESRI-World-File-Format" verwendet. "Worlddateien" werden von den meisten Landsvermessungsämtern z.B. zu digitalen Luftbildern abgegeben. Mit einer solchen Datei können Sie das Rasterbild ohne zusätzilche Eingaben in der Zeichnung direkt richtig plazieren.
IMAGEFIT kann Orientierungsdateien in diesem Format zu bereits orientierten Rasterbildern schreiben und Rasterbilder anhand einer vorhandenen Orientierungsdatei in der AutoCAD-Zeichnung ausrichten.

 

Tip bei der Benutzung von Worlddateien:

Einige Programme, die das Worlddateiformat unterstützen, können zwar die Verschiebung und Skalierung, nicht aber die Drehung oder Scherung von Rasterbildern umsetzen (z.B. ArcView von ESRI ). Zur Übernahme in diese Programme muß das Rasterbild mit der entsprechenden Drehung mit einem Bildbearbetitungsprogramm umgeformt werden. Durch die Umformung der Pixel des Rasterbildes gehen jedoch Bildinformationen verloren. Bei mehrfacher Umformung durch Drehungen wird das Rasterbild stark beeinträchtigt.

Die Drehung nach einer Transformation können Sie mit dem AutoCAD Befehl LISTE abfragen.
Zur Umformung des Rasterbildes zur Übergabe Darstellung in diesen Programmen benötigen Sie eine Bildbearbeitungssoftware. Geeignete Bildbearbeitungssoftware gibt es als Sharewareprodukte (z.B. Paint Shop Pro ) oder als mitgelieferte Bonussoftware zu Scannern, Druckern o.ä. Laden Sie das Rasterbild mit einer solchen Software, drehen Sie es um den mit LISTE angezeigten Betrag und speichern das Bild am besten unter einem neuen Namen.
Abschließend müssen Sie das neue Bild mit IMAGEFIT noch einmal sauber einpassen um eine exakte Worlddatei zu erzeugen.


Die gespeicherte Worlddatei enthält die vollständige 2D-Information der Transformation des Bildes in ein Zielkoordinatensystem. Mit einer einmal angefertigten Worlddatei kann ein Rasterbild in beliebigen anderen Zeichnungen wieder richtig positioniert werden.

Die mit IMAGEFIT erzeugten "World-Dateien" können gleichfalls mit ArcView und ArcInfo der Firma ESRI benutzt werden. Zur Verwendung mit ArcView ist allerdings anzumerken, daß eine berechnete Rotation oder die Scherung des Rasterbildes in ArcView nicht dargestellt werden kann.

Die Spezifikation des Namens zu einem Rasterbildformat leitet sich unter den Programmen der Firma ESRI aus der Dateiextension ab. Der jeweils dritte Buchstabe der Dateiextension ist ein "W" : z.B. tfw für ein Rasterbild im TIF-Format oder jpw für ein JPG-Rasterbild. Soweit zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dokumentiert, werden TIF und JPG Bilder von ArcView und Arc/Info der Firma ESRI unterstützt, mit den jeweiligen "World-Dateien" xxx.TFW und xxx.JPW.

Weitere Dokumentation zu Worlddateien

Beispiel für den Inhalt einer World-Datei:

0.629753
-0.003994
-0.004645
-0.636141
3514135.733207
5391295.340623

 

 © EDO-Software 2006